Schuhe, Stiefel und mehr: Günstig & fair seit über 10 Jahren!
 

Finn Comfort Schuhe

Finn Comfort - Schuhportfolio

Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Schuhen: Die Pantolette, die Sandalette, den Schnürhalbschuh, den Slipper mit Klettverschluss, gefütterte und ungefütterte Stiefel, den Golfschuh, den Wanderschuh, den orthopädischen Schuh sowie den Prophylaxe-Schuh. Die Ausführungen werden jeweils für Herren und für Damen hergestellt.

Der hohe Tragekomfort der Schuhe von Finn Comfort hat viele Ursachen:

  • Die in Handarbeit gefertigten Schuhwerke haben durchweg gepolsterte Schaftabschlüsse.
  • Die passgerechten Schuhbettungen garantieren ein völlig neues Laufgefühl.
  • Elastische Vorderkappen sorgen für eine extreme Bewegungsfreiheit des Fußes.
  • Der Fuß wird durch Abrollabsätze im Lauf geführt und der Auftritt durch Aussparungen an der Ferse gedämpft, dabei werden die Gelenke durch weiche PU-Sohlen geschützt.
  • Handgenähte Nähte verleihen den Schuhen eine außergewöhnliche Flexibilität beim Tragen.
  • Eingearbeitete Luftkanäle für beste Belüftung der Füße sowie Atmungsaktivität durch Qualitätsleder runden das Schuherlebnis ab.

Finn Comfort - Unvergleichbarer Tragekomfort

Das bayerische Unternehmen Finn Comfort, das 1945 als "Waldi Schuhfabrik GmbH" von Walter Ton in Haßfurt ins Leben gerufen wurde, stellt einzigartig bequeme Schuhe mit hohem Qualitätsanspruch her und gilt heute als einer der führenden Bequemschuh-Hersteller in Europa. Die Produkte werden ausschließlich in Deutschland gefertigt und in Handarbeit zu äußerst hochwertigen Schuhen verarbeitet. In den 40er-Jahren startete das Unternehmen mit Kinder- und Jugendschuhen. Heute werden Schuhe für jede Gelegenheit kreiert: sei es für sportliche Auftritte (Golf- und Wanderschuhe), gesundheitliche Aspekte (orthopädische Schuhe, Prophylaxe-Schuhe), den Alltagsgebrauch (Sandaletten, Pantoletten) oder sogar für den Auftritt im Weltall.

2014 wurde die Herrensandale "Tunis" von der Weltraumbehörde NASA zum sogenannten "Force-Shoe" umgebaut: Die Sandale wurde benutzt, um Daten aus Sportübungen zu sammeln, die von Crewmitgliedern des Astronautenteams auf der Erde als auch im Weltall durchgeführt wurden. Damit wollte die NASA die Auswirkung von Gelenkkräften auf den Knochen- und Muskelapparat der Astronauten bestimmen, um so die Gesundheit der Crewmitglieder zu gewährleisten. Finn Comfort ist stolz, dass die NASA ein Produkt aus der Unternehmenspalette ausgesucht hat, um diese wissenschaftliche Untersuchung durchzuführen. Dass die Wahl der NASA auf einen Schuh des bayerischen Unternehmens gefallen ist zeigt, dass Schuhe von Finn Comfort auch im Ausland als hochwertiges Produkt angesehen werden und hohen Belastungen standhalten können.

2014 erhielt das Unternehmen den Bayerischen Gründerpreis für den Erhalt und Aufbau von Arbeitsplätzen in Deutschland. Wer Schuhe von Finn Comfort kauft, kann sich jedoch nicht nur sicher sein, Arbeitsplätze in Deutschland zu unterstützen, sondern auch die Umwelt zu schonen, denn das Unternehmen setzt bei der Herstellung auf umweltschonende Materialien und Rohstoffe. Der Einsatz von natürlichen Materialien ist für Finn Comfort selbstverständlich. Das Unternehmen hat Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in den Unternehmensgrundsätzen verankert. Das bedeutet, dass alle Leder, die für Schuhe von Finn Comfort verwendet werden, frei von schädlichen Konservierungsmitteln (PCP) und AZO-Farbstoffen sowie allergieauslösenden Nickelverbindungen sind. Finn Comfort verarbeitet ausschließlich hochwertige Oberleder von deutschen und europäischen Gerbern, die das Bewusstsein des Unternehmens in Sachen Ökologie und Qualität teilen.

Die Schuhe werden ausschließlich mit pflanzlich gegerbten Ledern hergestellt und garantieren durch die Schuhbettungen aus natürlichen Rohstoffen - Kork, Jute oder Naturlatex - ein optimales Fußklima und eine außergewöhnliche Atmungsaktivität. Bei der Herstellung der Schuhe wird auf die Verwendung chemischer Zusätze verzichtet. Bei den Schäften und Sohlen werden ausschließlich wasserlösliche Klebstoffe verwendet. Die Sohlen werden ohne FCKW verarbeitet. Ein internes Qualitätsmanagement stellt sicher, dass diese Grundsätze bei jeder Fertigung eingehalten werden.