Schuhe, Stiefel und mehr: Günstig & fair seit über 10 Jahren!
 

Rieker Schuhe

Rieker -Schuhportfolio

Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Sortiment an Herrenschuhen, dazu zählen: Schnürschuhe, Slipper, gefütterte und ungefütterte Stiefel sowie Sandalen und Pantoletten. In der Abteilung Damenschuhe findet Frau: Stiefeletten und Stiefel, elegante Pumps, sportliche Ballerinas sowie Sandaletten und Pantoletten. Neben der großen Auswahl an verschiedenen Schuhen für Damen produziert das Unternehmen außerdem hochwertige Taschen und Pflegeprodukte.

Das Rieker ANTISTRESS Siegel steht für:

  • Qualitativ hochwertige Verarbeitung sorgt für angenehmen Tragekomfort.
  • Ein höchst flexibler Schuh mit der Eigenschaft sich dem Fuß anzupassen.
  • Naturbelassene Obermaterialien sorgen für eine gute Durchlüftung und entspannte Füße.
  • Shockabsorbierende Sohlen die Gelenke und Wirbelsäule schonen und durch Ihr niedriges Gewicht die Füße auch auf längeren Wegen nicht ermüden.

Rieker - Schuhe mit hohem Tragekomfort

Die Firma Rieker wurde bereits im Jahr 1874 von Heinrich Rieker und Carl Seitz gegründet. Zu jener Zeit lief die Fabrik noch unter dem Namen Rieker & Seitz und war als erste große Schuhfabrik in Tuttlingen bekannt. Im Jahr 1901 verließ Carl Seitz aus privaten Gründen die Firma und nur vier Jahre später verstarb der Mitbegründer Heinrich Rieker. Infolge dieser Umstände übernahmen die drei Söhne von Heinrich Rieker das Management der Firma und änderten im Jahr 1907 den Namen in Rieker & Co.

Die Söhne Ernst, Heinrich und Karl Rieker leiteten das Unternehmen mit Erfolg und konnten im Jahr 1969 bereits rund 2.000 Mitarbeiter in der Fabrik beschäftigen. Noch im selben Jahr wurde die Geschäftsleitung der Firma auf die nächste Generation übertragen. Von diesem Zeitpunkt an wurde das Unternehmen von den Cousins Kurt, Roland und Justus Rieker geleitet und in drei unabhängige Bereiche aufgeteilt.

Justus Rieker übernahm in den darauf folgenden Jahren die Produktion von Skistiefeln - der Firmenzweig wurde später allerdings wieder aufgelöst. Roland Rieker übernahm die Produktion von Kinder- und Jugendschuhen und eröffnete eine eigene Fabrik in der Stadt Donaueschingen im Südwesten von Baden-Württemberg. Bis heute ist Roland Rieker mit seinem Unternehmen überaus erfolgreich und vertreibt Kinderschuhe unter dem Namen Ricosta in die ganze Welt. Den Hauptsitz der Schuhfabrik in Tuttlingen übernahm Kurt Rieker und produzierte fortan sportliche Damen- und Herrenschuhe.

In den frühen 1970er Jahren wurde in der Schweiz ein neuer Firmensitz errichtet und die Produktion international ausgedehnt. Im Jahr 1975 übernahm Kurt Riekers Sohn Markus die Geschäftsführung und gründete noch im selben Jahr in Tunesien die erste ausländische Produktionsgesellschaft. In den darauf folgenden Jahren wurden weitere Produktionsstätten in der Slowakei, Rumänien, Marokko und in Vietnam eröffnet. Heute verfügt die Unternehmensgruppe über mehrere Produktionsstätten in insgesamt fünf Ländern, dazu kommen drei Designbüros sowie fünfzehn Vertriebszentren. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 20.000 Mitarbeiter und versorgt rund 9.000 Einzelhändler in Europa mit Schuhen und Accessoires aus eigener Herstellung.

Das Rieker Antistress Schuhwerk ist einzigartig und seit jeher gilt die Philosophie dem Kunden nicht nur ein gutes Produkt, sondern das bestmögliche Produkt anzubieten. Um den Ansprüchen seiner speziellen Konstruktionen gerecht zu werden und um schnell auf Modetrends reagieren zu können, wird so gut wie alles, was Rieker verkauft, auch von Rieker selbst produziert.