Schuhe, Stiefel und mehr: Günstig & fair seit über 10 Jahren!
 

26.02.2016

Worauf Sie beim Schuhkauf achten sollten.

Schuhe müssen passen
Schuhe müssen passen

Achten Sie auf ausreichend Platz, vor allem im vorderen Bereich. Abendschuhmode, die Sie nur wenige Stunden in der Woche tragen darf gerne mal 1 cm schmaler als Ihr Fuß sein. Schuhe die Sie den ganzen Tag zum Beispiel auf der Arbeit tragen, sollten auf keinen Fall zu eng sitzen, da sonst Fehlstellungen der Zehen oder ungewollte Druckstellen entstehen können.

Die passende Schuhlänge ist wichtig! Ist der Schuh zu groß, rutschen die Füße meist beim Laufen, was unter Umständen zu schmerzhaften Schürfungen und zu einer ungewollten Abnutzung der Sohle führen kann. Ist der gekaufte Schuh wiederum zu klein, kommt es schnell zu Druckstellen am Fuß. Dabei sollten Sie ganz besonders darauf achten, dass Ihre Füße im Verlauf des Tages an Masse zunehmen. Das anschwellen der Füße ist zwar ein natürlicher Prozess, sollte beim Schuhkauf aber nicht gänzlich außer Acht gelassen werden. Sollten die Schuhe bereits am Vormittag sehr eng sitzen, wird der Druck auf die Füße am Nachmittag mit hoher Wahrscheinlichkeit noch stärker. Die beste Tageszeit zur Schuhprobe, ist der späte Nachmittag.

Füße sind nie gleich groß! Möchten Sie einen neuen Schuh kaufen, sollten Sie bei der Anprobe unbedingt beide Schuhe tragen. Laufen Sie ein Stück und überzeugen Sie sich von einem guten und bequemen Sitz. In den meisten Fällen, sind die Füße unterschiedlich Groß und so kann es passieren, dass der Schuh auf der anderen Seite nicht ideal passt. Prinzipiell ist bei Rechtshändern der Rechte und bei Linkshändern der Linke Fuß größer.

Am Ende sollte der neue Schuh bequem sitzen und gleichzeitig einen guten Halt bieten. Nehmen Sie sich daher genug Zeit für die Anprobe und kaufen keine Schuhe die Ihnen nur rein optisch gefallen, schließlich geht es um die Gesundheit Ihrer Füße!

Informationen über Schuhgrößen finden Sie hier »